Keine Revolution ohne Reformation: Staat und Religion in Hegels Enzyklopädie der philosophischen Wissenschaften

##plugins.themes.bootstrap3.article.main##

Günter Zöller

Resumo

Der Beitrag erörtert das diffizile Verhältnis von Staat und Religion in Hegels Enzyklopädie der philosophischen Wissenschaften. Systematischer Ausgangspunkt ist die alternative Zuordnung des Themas zur Sphäre des absoluten und der des objektiven Geistes in der ersten bzw. zweiten Fassung der Berliner Enzyklopädie (1827, 1830). Der Beitrag will zeigen, daß die doppelte systematische Verortung der Verhältnisbestimmung von Staat und Religion in der Berliner Enzyklopädie Hegels komplexe Einschätzung des modernen Staates als von der modernen Religion sowohl getrennt als auch ihr systematisch zugehörig wiederspiegelt. Zu diesem Zweck behandelt der Beitrag zunächst den systemarchitektonischen Grundcharakter von Hegels enzyklopädischem Projekt, sodann die sukzessive Entwicklung einer im spezifischen Sinne modernen Konzeption von Sittlichkeit in den Nürnberger, Heidelberger und Berliner Fassungen der Enzyklopädie und schließlich die systematische Annäherung der Sittlichkeit des modernen Staates an die Geistigkeit der modernen Religion in den beiden Berliner Fassungen der Enzyklopädie.

##plugins.themes.bootstrap3.article.details##

Como Citar
ZÖLLER, Günter. Keine Revolution ohne Reformation: Staat und Religion in Hegels Enzyklopädie der philosophischen Wissenschaften. Revista Opinião Filosófica, [S.l.], v. 8, n. 2, p. 21-46, jan. 2018. ISSN 2178-1176. Disponível em: <http://periodico.abavaresco.com.br/index.php/opiniaofilosofica/article/view/794>. Acesso em: 25 fev. 2018.
Seção
Artigos